Die African Vocals

Die African Vocals sind eine A-cappella-Band aus Namibia. 2020 sind die acht Sänger auf Deutschlandtournee und machen unter anderem Halt in Duderstadt.

Die Musik Namibias, ein Stück afrikanischer Lebensfreude und ein wichtiges Anliegen bringen die African Vocals am Montag, 27. April, mit nach Duderstadt. Die A-cappella-Band spielt an diesem Tag ab 18.30 Uhr in der Basilika St. Cyriakus - für den guten Zweck.

Bereits 2014, 2017 und 2019 tourten die African Vocals durch Deutschland. Bei ihren Konzerten haben die Musiker aus Swakopmund das Publikum auch im Eichsfeld mit der hohen Qualität ihrer gesanglichen Fähigkeiten, ungewöhnlichen mehrstimmigen Arrangements und ihrem positiven Auftreten für sich gewinnen können. Ob spontan mitten auf der Marktstraße, im Veranstaltungsraum oder open Air im Freibad Duderstadt - die Gäste waren begeistert, sangen und tanzten nicht selten mit.

Nun machen sich die African Vocals erneut auf den Weg: Vom 26. April bis zum 30. Mai 2020 werden sie in Deutschland unterwegs sein und Konzerte voraussichtlich in 22 Städten in ganz Deutschland geben, in Kirchen, in Schulen, in Konzertsälen und unter freiem Himmel. Nachdem das Open-Air-Konzert 2019 in Duderstadt aufgrund des nasskalten Wetters beinahe abgesagt worden wäre und vor nur wenigen Zuschauern stattgefunden hatte, soll es 2020 ein Konzert im beeindruckenden Ambiente der St.-Cyriakus-Kirche geben. Dort treten die African Vocals am Montag, 27. April, um 18.30 Uhr auf. 

TOUR EIN JAHR VORVERLEGT

Eigentlich hätten die Fans noch ein Jahr auf die Band warten müssen, berichtet Managerin Regine Hink. Aber “während und nach der Deutschlandtour 2019 gab es soviel Enthusiasmus bei den Konzertbesuchern und Ermutigung für eine baldige nächste Tour, dass kurzfristig der Entschluss gefasst wurde, nicht wie ursprünglich geplant, erst 2021 wieder nach Deutschland zu kommen, sondern schon in diesem Jahr.” Möglich sei dies unter anderem durch eine Spende von Air Namibia geworden. Die Fluggesellschaft sponsert die Flugtickets nach Deutschland. Auch in den jeweiligen Spielorten sind die Konzerte nur machbar durch finanzielles und ehrenamtliches Engagement. So unterstützen das Konzert in Duderstadt die Pfarrgemeinde St. Cyriakus, die German Namibian Association und das Kulturwerk Euzenberg. Außerdem ist das Projekt Teil der “Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Göttingen”. Es wird gefördert durch das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms “Demokratie leben!”.

DIE BAND

Die African Vocals treten seit ihrer Gründung 2012 in wechselnden Besetzungen auf. Die Mitglieder der Gruppe sehen sich als Botschafter für authentische namibische Kultur, Musik und Traditionen. Die Sänger wollen mit ihrer Musik voller afrikanischer Lebensfreude und Spiritualität ein positives und hoffnungsvolles Afrikabild vermitteln. Sie singen von ihrer Liebe zu Namibia, der Schönheit der Natur, von Liebe und Alltag. Ob rhythmisch-dynamisch, sanft-emotional oder spirituell - jedes Lied drückt tiefe Emotionen aus. Wunderbare Stimmen, ein wenig Percussion und die passende Choreographie, dazu die Interaktion der Künstler mit dem Publikum machen die Konzerte der African Vocals aus. Die Art des Auftritts kommt gut an: Die African Vocals erreichten in der „Namibia Talentshow“ als einzige Gesangsgruppe das Finale und erhielten bei den Namibian Championships of the Performing Arts zwei Goldmedaillen. Auf der neuen Kreuzfahrtroute der AIDAmira im südlichen Afrika geben die African Vocals in diesem Jahr mehrere Vorstellungen an Bord des Kreuzfahrtschiffes, wenn es in Walvis Bay anlegt.

Von den mittlerweile 15 Sängern der Band, die zwischen 22 und 30 Jahren alt sind, werden acht nach Deutschland reisen. “Die Sänger haben ihre Leidenschaft und Begabung für die Musik in Schul-, Kirchen- und Jugendchören entdeckt”, erklärt Hink. Die Bandmitglieder stammen überwiegend aus Mondesa, dem Township in Swakopmund. Ihre Erfahrungen mit Armut und Benachteiligung in einem Township motivieren sie neben ihrer musikalischen Botschaft zu einem weiteren Anliegen: Sie wollen ein Vorbild sein für Kinder und Jugendliche mit einem ähnlich schwierigen und benachteiligten Hintergrund, indem sie ihnen Hoffnung, Inspiration und Ermutigung geben, einen Traum zu haben und dafür hart zu arbeiten. Der Traum der African Vocals ist es, eines Tages von der Musik leben zu können. Es könnte aber auch jeder andere sein. Deshalb engagieren sich die Sänger in sozialen Projekten in Mondesa und spenden diesen immer einen Teil ihrer Tournee-Einnahmen.

Außer der Musik sollen am 27. April Informationen und Austausch über Erfahrungen im Mittelpunkt stehen. So werden Besucher Gelegenheit haben, sich direkt bei den African Vocals über die Arbeit an sozialen Projekten in den Townships von Mondesa zu erkundigen. Unter anderem werden dort Schulen eingerichtet, um Kindern einen leichteren Zugang zu Bildung zu verschaffen. 

Die Arbeit einer Community für Menschen, die aus Afrika stammen und ihren Lebensmittelpunkt unter anderem in Göttingen haben, werden Vertreter*innen der Initiative “Africa Can Do” vorstellen. Die Gruppe vermittelt unter anderem Wissen darüber, unter welchen Bedingungen in Afrika Baumwolle hergestellt wird, wie die Modeindustrie die Armut der Menschen begünstigt und wie die Lebensbedingungen sich nach dem Weggang nach Deutschland für sie verändert haben. Außerdem wollen die Mitglieder der Initiative afrikanische Kunst und Kultur nach Südniedersachsen bringen, um zu mehr Weltoffenheit anzuregen und Vorurteile abzubauen. 

Weitere Initiativen und Gruppen, die sich für ein friedliches Miteinander der Kulturen in Südniedersachsen einsetzen, sind ebenfalls eingeladen, am Konzertabend dabei zu sein und ihr Engagement vorzustellen. Kontakt können sie per E-Mail an info@kulturwerk.net herstellen. Unter dieser Adresse werden auch weitere Nachfragen zum Konzert gern beantwortet.

LINKS

Facebook-Seite der African Vocals: https://www.facebook.com/african.vocals

Soziale Projekte in Swakopmund

Mit ihrer Deutschlandtournee unterstützen die African Vocals  - und damit auch die Besucher der Konzerte - soziale Projekte in Swakopmund. Nähere Informationen dazu sind in der Begleitbroschüre der Tour 2017 zu finden.

In the Spotlight - African Vocals

A talented a cappella group with a passion for music experienced Etosha Safari Camp & Lodge. Enjoy lively local songs while you dine and explore the magnificence of the Etosha National Park by clicking here https://store.gondwana-collection.com/experience/the-etosha-experience #africanvocals #music #etosha #experience #namibia

Gepostet von Gondwana Collection Namibia am Samstag, 3. November 2018
African Vocals - Mondesa

A soulful song and a fantastic performance.Take a look. #africanvocals #music #mondesa #namibia

Gepostet von Gondwana Collection Namibia am Mittwoch, 7. November 2018

Pressespiegel

Basilika St. Cyriakus

Bei der Oberkirche 2, 37115 Duderstadt